Monthly Archives: Mai 2008

Cash Daily mit tollem Artikel über Optionrating.com

Cash Daily LogoCash Daily, eine 5x wöchentlich erscheinende Wirtschaftszeitung der Schweiz mit einer Auflage von 110’000 Exemplaren, hat einen tollen Artikel über optionrating.com geschrieben:

Eine neue Online-Plattform hilft Anlegern bei der Suche der richtigen Warrants. Kriterium ist das Risikoprofil.

Spread, Vega, Theta, implizite Volatilität – wer mit Warrants handelt, braucht spezielles Wissen. Ohne den berühmten «Griechen» Theta etwa wird man die heimtückische Abhängigkeit des Optionspreises von der Laufzeit eines Warrants nie wirklich begreifen.

Doch die Suche nach den passenden Warrants ist auch für Anleger, die sich über die fundamentalen Kenngrössen im Klaren sind, kein Kinderspiel. Allein auf ABB sind derzeit 260 Franken-Warrants handelbar.

Abhilfe schaffen verschiedene Plattformen. Die neuste heisst Optionrating.com, entwickelt vom Zürcher Start-up-Unternehmen Fabware. «Wir wenden uns vor allem an Privatanleger», erklärt José Manuel Rodriguez, Gründer und Chef von Fabware.

Gegen eine monatliche Gebühr von 5.95 Euro kann man auf Optionrating nach verschiedenen Risikotypen die passenden Warrants (Calls und Puts) auf SMI-, SPI- und DAXTitel suchen. Der Risikotyp «konservativ» spuckt dabei Scheine aus, wo das Verlustpotenzial begrenzt ist, dafür aber auch das Gewinnpotenzial eingeschränkt ist. Wer dagegen «risikoorientiert» sucht, findet Optionen, die zwar ein höheres Gewinnpotenzial aufweisen, aber auch stärker im Wert sinken, wenn sich der Basiswert entgegen dem gewählten Szenario entwickelt.

Ganze Mitteilung lesen (PDF, 250KB) – optionrating.com besuchen

Ist die Option ABBHH ein guter Warrant für ABB?

optionrating.com Logo Wir werden immer wieder gefragt ob ein Warrant richtig ausgewählt wurde. Um dies zu beantworten müssen wir gleich immer die Gegenfrage stellen „was ist den das beabsichtigte Szenario“ sprich „wohin wird sich der Basistitel bewegen“, den nur dadurch kann die Frage wirklich schlüssig beantwortet werden.

Schauen wir uns das mal konkret am Beispiel ABBHH an, ein CHF call warrant auf ABB.

Wie gesagt, muss man sich zuerst festlegen wohin sich ABB bewegen wird und wie lange es für diese Bewegung braucht. Bei optionrating.com kann man die Bewegung von -15% bis +15% angeben und den Zeitraum bzw. die Mindestlaufzeit zwischen einer Woche und einem Jahr wählen.

ABBHH ist ein call daher spekuliert der Anwender auf steigende Preise bei ABB, er hat auch eine Laufzeit bis am 19.9.2008, daher kommen nur Laufzeitbetrachtungen bis 3 Monate in Frage:

Szenarioeinstellungen für ABB Simulation auf www.optionrating.com

Falls wir uns ABBHH unter verschiedenen Szenarien anschauen, dann landet sie nur bei einem Szenario auf Platz eins, nämlich bei einer Veränderung von ABB um +15% in den nächsten 3 Monaten und dies auch nur für den Risikotyp „Risikoorientiert“:

Rating Resultat für ABBHH mit Risikotyp

Mit dem gleichen Szenario aber bei einer reduzierten Mindestlaufzeit von einem Monat ist ABBHH nicht mehr die ideale Option für einen Risikoorientierten Anleger, sie weisst dann nur ein Rating von 54% auf und ist erst auf der dritten Seite aufgelistet (die beste Option hat immer ein Rating von 100% und erscheint zuoberst auf der ersten Seite):

Rating Resultat für ABBHH mit reduzierter Mindestlaufzeit

Was auffällt bei ABBHH ist das grosse Verlustpotential falls ABB doch nicht +15% vorwärts macht, daher wollen wir mal schauen was es für Alternativen gibt und wählen immer noch einen +15% Anstieg innerhalb von drei Monaten aber dieses Mal den Risikotyp Konservativ der maximalen Schutz bietet vor Verlust:

Rating Resultat mit Risikotyp

Hier erscheint ABBOM als bester Warrant. Im Vergleich mit ABBHH fällt das bessere Theta auf (Zeitverlust der Option), der sich im maximalen Verlust niederschlägt: Falls ABB in drei Monaten unverändert tendiert, dann verliert man mit ABBOM nur 7% und mit ABBHH doch 65%.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ABBHH die beste Option ist, falls man sehr sicher ist, dass ABB in den nächsten 3 Monaten +15% steigen wird. Falls man Zweifel an den 3 Monaten oder an der Höhe von +15% hat, dann gibt es bessere Alternativen, die man mit optionrating.com schnell findet.

UBS hat das schlimmste überstanden, welche Option für steigende Kurse?

UBS Logo„Wenn nicht alles täuscht, hat sich die UBS in den letzten Wochen mehr oder weniger gefangen“ schreibt die NZZ diese Woche. Fortschritte lässt die Bank bei der Eindämmung der Kosten erkennen, nicht zuletzt auch wegem dem schmerzhaften Stellenabbau und die Subprime-Risikopositionen sind mittlerweile so weit abgeschrieben worden, dass die UBS in dieser Beziehung wieder mit anderen Banken verglichen werden kann. Weitere Rückschläge lassen sich zwar nicht ausschliessen aber das Schlimmste dürfte überstanden sein.

Chart und Szenarioeinstellungen für UBS Simulation auf www.optionrating.com

Welche Option ist zu empfehlen, wenn man nun auf steigende Kurse setzt? Wir haben mit Hilfe von optionrating.com ein Szenario von +15% von UBSN innerhalb der nächsten 3 Monate simuliert und haben dabei folgende Empfehlungen erhalten:

Für „risikoorientierten“ Anleger (hohe Ertragsaussichten sind am wichtigsten) empfiehlt sich UBMGV (Verfall: 6.2009, Strike: 48):

Rating Resultat für UBMGV

Für „konservative“ Anleger (maximaler Schutz vor Verlusten) empfiehlt sich UBWWW (Verfall: 12.2010, Strike: 30):

Rating und Verlgleich zwischen UBWWW und UBSBO

Im Vergleich mit mit UBSBO, eine Option, die heute ein grosses Handelsvolumen aufweist, hat UBWWW vergleichbare Risikofaktoren aber viel das bessere Gewinn/Verlust Verhalten.

Clariant mit Potenzial nach oben, welche Option ist da empfehlenswert?

Clariant LogoDie Börse reagierte, trotz einer Gewinnhalbierung, begeistert auf die Quartalsergebnisse von Clariant. Da die operativen Margen stark verbessert werden konnten, steht auch einem positiven Jahresausblick nichts im Weg.

Auch im Vergleich zum SMI ist für Clariant noch Potential vorhanden:

Clariant im Vergleich zum SMI

Welche Option ist zu empfehlen um von diesen positiven Aussichten profitieren zu können? Wir haben mit Hilfe von optionrating.com ein Szenario von +10% von Clariant innerhalb der nächsten 3 Monate simuliert und haben dabei folgende Empfehlungen erhalten:

Szenarioeinstellungen für Clariant simulation in www.optionrating.com

Für „konservative“ Anleger (maximaler Schutz vor Verlusten) empfiehlt sich CLABW (Verfall: 12.2010, Strike: 9):

Rating Resultat für CLABW

Falls Clariant in 3 Monaten nicht die Erwartungen erfüllt und stagnieren oder sich sogar in eine negative Richtung entwickeln sollte, ist man mit CLABW noch sehr gut geschützt und kann den maximalen Verlust begrenzen.

Für „moderate“ Anleger (mögliche Verluste sollen überschaubar bleiben) empfiehlt sich CLAZD (Verfall: 12.2008, Strike: 8):

Rating Resultat für CLAZD

Diese Option bietet ein ausgewogenes Gewinn/Verlustpotential (Siehe Preise 02.08) und auch, wie die anderen Optionen, sehr gute Kennzahlen. Einzig die iVola (implizite Volatilität) könnte besser sein und wie bei den anderen hier vorgestellten Optionen ist das durchschnittliche Volumen der letzten 4 Wochen sehr niedrig, d.h. sie wurde in der Vergangenheit nicht so viel gehandelt. Dies muss aber überhaupt kein Indiz für die Zukunft sein, da die Optionen durch die neue Marktsituation attraktiver geworden sind.

Für „risikoorientierten“ Anleger (hohe Ertragsaussichten sind am wichtigsten) empfiehlt sich CLAWM (Verfall: 9.2008, Strike: 9.75):

Rating Resultat für CLAWM

CLAWM bietet bessere Ertragsaussichten, dafür ist der Verlust im Falle einer negativen Kursentwicklung von Clariant auch höher, aber, wie wir finden, noch absolut überschaubar, daher ist CLAWM auch unser Gesamtfavorit.

Alebar.de über optionrating.com

optionrating.com LogoAlebar.de hat eine Rezension zu optionrating.com geschrieben und ist auf ein sehr erfreuliches Fazit gekommen:

Alles in allem ein sehr interessanter Dienst. Die Seite ist wirklich sehr übersichtlich, trotzdem sind alle Seiten und auch die Ausgaben sehr schön gestaltet. Auch der Detail-Reichtum stimmt, alle wichtigen Informationen sind vorhanden und werden angezeigt.

Speziell hat uns die folgende Aussage gefreut, denn es ist für uns ein wichtiges Ziel, dass die Plattform sowohl für Anfänger wie auch für Profis hilfreich ist:

Durch den klaren Aufbau ist die Plattform selbst für Anfänger im Optionshandel quasi intuitiv.

Kritik gab’s auch:

Was allerdings für die Zukunft schön wäre, wäre wenn eine Zusammenarbeit mit gängigen Brokern zustande kommen würde, denn so wie es ist, kann man die Optionen nur über die ISIN Nummer beim eigenen Broker erwerben.

Das ist eine der Kooperationsformen, welche wir auch anstreben. Western union locations Wir arbeiten daran, damit wir dies in Zukunft unseren Kunden anbieten können.

Quelle: Alebar.de Blog